Columbus-Kurse

Zielgruppe

Angesprochen sind Schüler und Schülerinnen der 5. bis 10. Klassen, deren Leistungen und Interessen über das normale Durchschnittsmaß hinausgehen und die dadurch leicht im normalen Fachunterricht oder gar generell unterfordert werden. Solche Schüler und Schülerinnen (im Mittel ca. 5% der Gymnasialschüler) sind jedoch nicht dadurch überfordert, dass sie neben dem intensiven Columbus-Projektunterricht planmäßigen Unterricht versäumen und nacharbeiten müssen, sondern sie profitieren von dieser besonderen Art der Herausforderung.

Angebote

Columbus-Kurse erstrecken sich auf ein Schulhalbjahr und können wöchentlich mit je zwei Wochenstunden angeboten werden. In Zukunft können sie aber auch weniger Sitzungen umfassen oder bei entsprechendem Thema als Kompaktkurs von ein bis zwei Tagen durchgeführt werden.

Alle diese Columbus-Angebote

  • sind thematisch ausgerichtet an üblichen Feldern von einseitiger Begabung (künstlerisch-kulturell, mathematisch-naturwissenschaftlich, historisch-sozialwissenschaftlich, fremdsprachlich),
  • umfassen fachübergreifende Inhalte jenseits der Schulcurricula und
  • werden jahrgangsübergreifend angeboten (Jahrgänge 6 bis 10, 5. Klassen frühestens ab dem zweiten Schulhalbjahr), wobei auch Schüler und Schülerinnen der Kursstufe angesprochen sind, sofern dies ihr jeweilige Stundenplan erlaubt.

Aktuelle Columbuskurse

Astronomie und Raumfahrt

Leitung: Florian Kniedler
Teilnehmerkreis: Klassen 5 - Q1

Die Themen im Kurs richten sich ein wenig nach den Interessen der Kursteilnehmer und deren Alter. Mögliche Themen wären:

  • Phänomene am Sternenhimmel z.B. Nordlichter
  • Was können wir am Himmel sehen, wie kann man sich daran orientieren?
  • Sonnensysteme
  • Geschichte unseres Weltbildes
  • Wie funktionieren Sternwarten?
  • Wie funktionieren Weltraumteleskope?
  • Science Fiction und Realität.
    • Welche Dinge sind in alten Filmen zu sehen, die heute Realität geworden sind, oder gar wieder überholt wurden?
    • Wie funktioniert ein Warp-Antrieb?
    • Ist es möglich zu beamen?
    • Gibt es Wurmlöcher und damit Zeitreisen? Wie würde es funktionieren?
    • Was für Ideen gibt es in aktuellen Filmen? Sind sie (theoretisch) physikalisch Umsetzbar?
  • Gibt es weiteres Leben im All? Wo und wie wäre Leben möglich?
  • Was machen NASA und ESA?

The Canterbury Tales

Leitung: Tim Christopph Tröger
Teilnehmerkreis: Klassen 7-12 mit Interesse an der englischen Sprache

In diesem Kurs wollen wir uns mit den Canterbury-Erzählungen des englischen Dichters Geoffrey Chaucer (1342-1400) auseinandersetzen und einige der äußerst vielseitigen Geschichten im mittelenglischen Original, in der neuenglischen Übertragung und in der deutschen Übersetzung kennenlernen.
Zudem werden wir uns mit der interessanten Entwicklung der englischen Sprache befassen und z.B. lernen, warum es im Englischen einen so großen Unterschied zwischen der Schreibung und der Aussprache gibt oder warum das Englische sich durch einen so großen Wortschatz auszeichnet.
Im Mittelpunkt dieses Kurses wird ein 2-tägiger Workshop stehen, der an einem Wochenende im GLH stattfinden wird. Des Weiteren wird es auch einige Sitzungen im Laufe des Halbjahres geben.

Mittelalterliche Steckstühle

Leitung: Ingrid Lalla
Teilnehmerkreis: Klassen 6 - 11

In diesem Columbuskurs wollen wir gemeinsam so geniale wie einfache Steckstühle bauen. Im Vorfeld werden wir über die notwendige Statik und daraus resultierenden Maße die Konstruktion entwickeln und anhand eines Prototyps in die Produktion einsteigen. Also wird jeder Teilnehmer mindestens einen Stuhl in der Werkstatt fertigen.
Darüber hinaus möchte ich mit euch einen kleinen Beistelltisch entwerfen und bauen.
Sowohl bei der Herstellung des Beistelltisches als auch bei der optionalen Verzierung der Stühle könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.

Columbuskurse im kommenden Schuljahr

Jugend forscht - Schüler experimentieren

Der Kurs richtet sich an Schüler/innen der Klassen 6-12 mit Interesse an Forschung und Experimenten in Biologie, Chemie, Physik oder Technik!
Jugend forscht macht viel Spaß und ist eine tolle Erfahrung, wir helfen euch von der Ideenfindung, über die Durchführung bis hin zum Wettbewerb!
Dauer: nach Absprache
Wir freuen uns auf euch! Bewerbt euch jetzt oder sprecht uns für Ideen an! (Frau Dr. Reichelt, Frau Dr. Studtmann)

Global denken - nachhaltig handeln

Wir werden untersuchen, welche Wege verschiedene Waren (die wir gemeinsam aussuchen: z.B. Plastikflaschen, Flipflops, Handys) von der Produktion bis zu ihrem Ende (Im Ozean? Recycling? Wiederverwertung?) durchlaufen. Wir werden Wissenschaftler und Stakeholder interviewen und eine Exkursion (Ozean-Labor oder GfA) machen. Die Ergebnisse können eine interaktive Präsentation, Comics oder ein Video sein.
Dabei gehen wir auf naturwissenschaftliche und gesellschaftspolitische Aspekte ein. Die Schwerpunkte setzt Ihr, als Teilnehmer!
Dauer: wöchentlich (inklusive Exkursion)
Ich freue mich auf euch! Bewerbt euch jetzt! (Frau Dr. Reichelt)

Raumkonzepte - Architektur und Schule

Der Kurs richtet sich an Schüler/innen der Klassen 6-11 mit Interesse an Architektur!

Die Schule ist mehr als ihre Schüler und Unterrichtsräume, sie ist Lebensraum. Architektur begleitet uns permanent und übt Einfluss auf unser Befinden und unser Verhalten.
Schule als Raum zum Leben und Lernen bedeutet nicht nur Funktionalität für den Unterricht zu berücksichtigen, sondern auch Bedürfnisse nach Bewegung, Spiel und Ruhe zu erfüllen.
In einem Raumkonzept werden Optimierungsmöglichkeiten und Verbesserungen entwickelt – hier stehen der Entwurf, die Konzeption und die Planung des Raumes im Mittelpunkt.
Die SchülerInnen bekommen architektonische und designorientierte Kompetenzen vermittelt, lernen praktisch gestaltete Raumkonzepte kennen, entwickeln ein für unsere Schule mögliches architektonisches Schulraumkonzept, das die Bedürfnisse und Möglichkeiten des Umsetzbaren darstellt, aber auch Raum für utopische phantasievolle Gestaltungen zulässt.
Die SchülerInnen fertigen praxisorientierte Entwürfe unter Einbezug von künstlerischen und analytischen Methoden. Die Ergebnisse der manuellen und digitalen Entwurfsprozesse werden dokumentiert und präsentiert.
Exkursionen zu innovativen architektonischen Gebäuden verdeutlichen uns das Prinzip eines gelungenen Raumkonzepts.
Dauer: wöchentlich inkl. 2 Exkursionen
Ich freue mich auf euch! Bewerbt euch jetzt! (Frau Uhle)

Stop Motion Animations

Der Kurs richtet sich an Schüler/innen der Klassen 8-12 mit Interesse an Kunst, Medien und Bildbearbeitung!
Wir werden mit einer Kamera und digitalen Medien arbeiten, um Stop-Motion-Animationen zu produzieren.
Nach der Wahl der Themen wird in Projektarbeit zunächst an der Entwicklung von Ideen und Entwürfen gearbeitet. Danach werden die Animationen mit einer Kamera und anderen Medien, einschließlich Pho­toshop, erstellt.
Da wir viel mit Photoshop und Filmbearbeitungsprogrammen arbeiten werden, sollte bereits ein gewisses Interesse an der digitalen Bildbearbeitung vorhanden sein.
Zusätzlich werden wir uns natürlich auch von diversen digitalen (und analogen!) Animationsfilmen inspirieren lassen!
Dauer: wöchentlich
Ich freue mich auf euch! Bewerbt euch jetzt! (Herr Gäbel)

Auswahl von Kursen aus vergangenen Schuljahren

Vegan oder vegetarisch: Was ist das? Was soll das? Und: geht das?

Alles rund um „Fleisch oder nicht Fleisch“ soll das Thema des Columbuskurses sein. Dabei können wir uns Ernährungspläne anschauen, über Haltungsformen und Schlachtungsarten von Tieren informieren und uns kritisch damit auseinandersetzen, ob vegane Ernährungsweisen gesund sein können sowie Rezepte auf Geschmack und Vollwertigkeit überprüfen.

Lüneburger Stadtforschung in Bildern

In diesem Kolumbuskurs geht es um lebendige Geschichte der alten Handels-und Hansestadt Lüneburg und ihre Darstellung. Historische Quellen, die sich in den Museen, Bibliotheken und Archiven finden lassen, zum Beispiel Schriftstücke, Überlieferungen, Zeichnungen, Kartenmaterial und archäologische Funde geben uns eine Vorstellung davon, wie Lüneburg in der Vergangenheit ausgesehen haben mag. Wir wollen lebendige Geschichtsforschung betreiben, anhand von Spuren im heutigen Stadtbild fotografische Sammlungen erstellen, die wir danach mit Karten-und Quellenmaterial vergleichen, um ein historisch anschaulichen Einblick in das Stadtleben zu bekommen.

"Auf den Spuren von Goethe und Schiller in Weimar"

In diesem Kurs wollen wir uns intensiv mit dem Leben Goethes und Schillers auseinandersetzen und auch der Freundschaft dieser beiden Schriftsteller auf den Grund gehen. Neben biografischen Schriften und dem Briefwechsel werden wir auch einige Auszüge aus dem Gesamtwerk der beiden Autoren näher betrachten. Im Mittelpunkt dieses Kurses wird eine 3-tägige Exkursion nach Weimar stehen.

Verhaltensbiologie – Wie das Gehirn die Seele „macht“.

Was liegt unserem Verhalten zugrunde: Evolution, Psychologie oder Genetik?
Wir beschäftigen uns mit den neuro- und soziobiologischen Grundlagen des menschlichen Verhaltens. Wie funktioniert unser Gehirn? Was passiert beim Denken? Wie beeinflussen Gefühle das Verhalten? Wir wollen außerdem viele interessante und berühmte psychologische Experimente kennenlernen, selbst Fragestellungen entwickeln und neuropsychologische Versuche selbst durchführen.

Digitale Kunst und Design

Digitale Medien werden zum Entwurf von Plakaten, T-Shirts, Skateboards, Titelblättern oder Zines eingesetzt!
Dabei kann auch eine Stop-Motion-Animation produziert werden. Nach der Wahl des Themas wird in Projektarbeit zunächst an der
Entwicklung von Entwürfen gearbeitet. Danach werden diese in Photoshop weiterentwickelt und abschließend präsentiert.

Schule trifft Kultur – von SchülerInnen für SchülerInnen

Kennt Ihr Lüneburger Museen und Kultureinrichtungen? Bieten sie interessante und spannende Angebote für Euch? Wir wollen einen Kulturführer für SchülerInnen gestalten , der als Leitfaden für Veranstaltungen und Programme, die die Museen und Kultureinrichtungen Lüneburgs bieten, gedacht ist und neugierig machen soll. Wir gestalten ein „SchülerKulturHeft“ für die Stadt Lüneburg.

William Shakespeare: Der Mensch – Die Zeit – Das Werk

Im Laufe dieses Kurses werden wir mehr über den Menschen Shakespeare, seine dramatischen Werke sowie seine Zeit erfahren. Abschließend werden wir eine kurze Szene aus einem von Shakespeares Werken einstudieren.

Lernvideos erstellen

Die mit Herrn Kniedler produzierten Videos sollen allen Schülerinnen und Schülern des GLH auf der „Itslearning“-Plattform zur Verfügung gestellt werden! Gedreht werden Videos zu Themen aus der Mathematik, der Physik und dem Umgang mit dem PC.

Filmkunst: Klassiker der Filmgeschichte - Spielfilm-Dokumentation-Animation

Im Columbuskurs von Frau Uhle sollen die SchülerInnen die Film-und Medienlandschaft aus neuen Blickwinkeln erkunden, Filme entdecken, die bekannte Wege verlassen und ihre Wahrnehmung der Welt verändern, verstehen, wie ein Film entsteht und warum er produziert wird, wissen, warum uns Filme beeinflussen. Und am Ende wagen sie sich an ihr eigenes Filmprojekt.

Das Problem literarischen Übersetzens am Beispiel von Shakespeares Sonetten

SchülerInnen können im Rahmen dieses Kurses mit Herrn Tröger zuerst die lyrische Gattung des Sonetts im Allgemeinen und dann Shakespeares Sonettzyklus im Besonderen näher kennenlernen. Des Weiteren werden sie erarbeiten, warum das Übersetzen literarischer Texte (speziell lyrischer Texte) von diversen Schwierigkeiten begleitet wird.

Jugend forscht - Schüler experimentieren

Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert. Die Schüler können unter der Leitung von Frau Dr. Reichelt mit einem selbst gewählten Thema teilnehmen.

Erstellung einer spanischen Zeitung

Im Rahmen dieses Kurses werden wir gemeinsam mit Frau Naranjo als Redaktionsteam eine spanische Zeitung zu aktuellen Themen gestalten und diese nach Ablauf des Kurses dem Rest der Schule zugänglich machen und so allen Interessierten unsere Arbeit präsentieren.

Musikproduktion wie im Tonstudio

Einen eigenen Song komponieren, mit dem Computer arbeiten, kreativ sein, eine Musik CD produzieren: Im Columbuskurs wirst Du unter der Anleitung von Herrn Leschowsky Komponist, Arrangeur, Musiker, Tonmeister, Produzent. Alles in einer Person!

Regionale Archäologie

Mit Frau Uhle auf den Spuren menschlicher Geschichte 50 cm unter der Erde: Exkursionen zu Grabungen im Landkreis Lüneburg stehen unter anderem auf dem Programm.

Ökologische Stadtentwürfe der Zukunft

Unter der Leitung von Frau Uhle recherchieren Schülerinnen und Schüler in diesem künstlerisch-ökologischen-Kurs aktuelle Planungen von ökologischen Großbauten in den Hauptstädten Europas und Asiens: Wie können wir in der Zukunft leben und unseren individuellen Lebensraum erhalten?

Auf Spurensuche – Chemie im Haushalt

Unter der Leitung von Frau Dr. Reichelt erforschen Schülerinnen und Schüler in diesem naturwissenschaftlichen Kurs die Fragen nach Chemie im Haushalt und kommen über eigene Experimente zu Antworten auf ihre selbst gestellten Fragen.

Gedichte

Unter der Leitung von Frau Schade entdecken, schreiben und präsentieren Schülerinnen und Schüler in diesem sprachlichen Kurs Gedichte.

Die Türkei – Sprache und Kultur

Ein Kurs mit Herrn Berger: Erste Schritte in türkischer Sprache bilden den Aufhänger, um sich der Kultur unserer türkischen Mitmenschen zu nähern.

Oblectatio delectat – ludamus igitur!

Theaterspiel um lateinische Zitate mit Frau Schmöhe: Viele lateinische Zitate schmücken auch heute noch unser Leben, was bedeuten diese und in welchem Zusammenhang lassen sie sich anwenden? Dieser Aufgabe nähert man sich im szenischen Spiel und erstellt ein kleines Lustspiel um dieses Thema.

Auf der Suche nach den Sternen II

Astronomie mit Herrn Schneider: In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Physik der Universität Göttingen, die uns in einem Projekt die Arbeit mit ihrem fernsteuerbaren Teleskop und Texas ermöglichen will, wird an Hand der Analyse von Sternenfotos mit spezieller Bildbearbeitungssoftware der Nachthimmel erkundet. Dazu werden Grundlagen der Projektion erlernt, um aus Fotos die Höhe von Mondgebirgen zu bestimmen, und ein eigenes kleines Teleskop gebaut. Andere Einzelprojekte beschäftigen sich mit Supernovae und dem Leben und Sterben von Sonnen.

Auf der Suche nach den Sternen

Astronomie mit Frau Finsel: In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Physik der Universität Göttingen, die uns in einem Projekt die Arbeit mit ihrem fernsteuerbaren Teleskop und Texas ermöglichen will, wird an Hand der Analyse von Sternenfotos mit spezieller Bildbearbeitungssoftware der Nachthimmel erkundet. Dazu werden Grundlagen der Bildbearbeitung erlernt, um Eigenschaften von Sternen zu erkunden, und ein eigenes kleines Teleskop gebaut.

Creative Writing Course - in English

Der Kurs unter Leitung von Russell Salton wendet sich an Schüler und Schülerinnen der Klassen 8 bis 11. Die Aufgabe besteht darin, eine eigene Kurzgeschichte in englischer Sprache zu schreiben - das ist eine Herausforderung!

Kreative Schreibwerkstatt

Der Kurs unter Leitung von Alexandra Uhle wendet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 -11. Hier sollen Ideen von Geschichten über den Alltag, Berichte von wahren und fiktiven Erlebnissen, Sketche, Anekdoten, Kurzgeschichten, Fabeln gesammelt und in lesenswerten eigenen Texten zusammengefasst werden.

Um die tollen Geschichten interessierten Lesern in der Schule und darüber hinaus zugänglich zu machen, soll ein eigenes Buch herausgeben werden.

Naturkatastrophen Hausgemachte Vorboten des Klimawandels?

Kurs " Naturkatastrophen Hausgemachte Vorboten des Klimawandels?" unter Leitung von Thorsten Päschel wendet sich auch an Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 -11.

In diesem Columbus Cursus möchte Herr Päschel mit den Teilnehmern der Frage nachgehen, ob die angebliche Häufung von extremen Wettererscheinungen und Naturkatastrophen Zufall ist, oder ob sie mit der Erderwärmung zu tun hat.

Auf den Spuren des Odysseus

Dieser Columbuskurs unter Leitung von Herrn Kubasch wird von der Neugier und Entdeckungslust seiner 7 Teilnehmer/innen aus den Klassen 6-8 getragen: Wer war Odysseus? Wo ist er gewesen? Wie sieht es dort heute aus?

Homer, der erste Bestsellerautor Europas, stellt uns Odysseus vor als einen ungewöhnlichen Menschen, der zwischen Leiden und Handeln, zwischen Zweifel und Zuversicht und zwischen listenreichem Planen und grausamem Handeln hin- und hergerissen ist. Wir erleben einen antiken Superstar, einen Günstling der Götter sogar, dessen Schicksal die Suche nach Identität und menschlicher Geborgenheit ist.

Eingangs lesen (und hören) wir den Text in wesentlichen Auszügen, nehmen auch kurz Einblick in die altgriechische Sprache des Originaltextes und begeben uns dann auf eine Entdeckungsreise durch den Mittelmeerraum von der Antike bis heute - mit ungewissem Kurs, versteht sich.

English Students' Newspaper

Neun Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 11 belegen im ersten Halbjahr den neuen englischsprachigen Columbuskurs, der von Herrn Salton betreut wird. Geschrieben werden Artikel und Berichte über das tägliche Leben der SchülerInnen am GLH und, als Kontrast dazu, über das Schulleben in den englischsprachigen Ländern. Eine Besonderheit des Kurses besteht darin, eine Befragung zum Thema Schuluniform für das GLH zu entwickeln, durchzuführen und auszuwerten. Auch andere Aspekte des typischen Schülerlebens werden unter die Lupe genommen und später in Berichten erläutert. Gearbeitet wird wie in einer Redaktion. Artikel werden entworfen und in die größere Runde der Teilnehmer gegeben zwecks Rückmeldungen und Hilfestellungen. Nach der 2. bzw. 3. Überarbeitung wollen wir unsere Arbeit „online" präsentieren.

Wie entstehen Töne?

Es gibt viele Möglichkeiten der Erzeugung von Klängen, Tönen, Schwingungen, mechanische und elektrische. Ein Ton entsteht aber erst, wenn die Schwingung an die Luft übertragen wird und wir sie hören können. Meist muss dabei die Schwingung verstärkt werden, ebenfalls mechanisch oder elektrisch.

  • Wenn wir ein Instrument bauen, welche Töne kann es erzeugen? Oder brauchen wir für jeden Ton ein eigenes Instrument?
  • Wie sieht die Schwingung des Tones aus? Wie wird sie beim Verstärken verändert?
  • Was ist der Unterschied zwischen Ton und Geräusch? Wie kann man die Schwingung und damit den Klang eines Tones gezielt verändern und einen Filter bauen?
  • Wie funktioniert unsere eigene Stimme?

Fünf Schülerinnen und Schüler aus Kl. 5 bis 11 erforschen mit Herrn Schneider Instrumente und ihre Stimme um die Hintergründe der Klangerzeugung zu verstehen und um dann mit ihrem Wissen eigene Instrumente zu erfinden, zu bauen und damit Musik zu machen.