Mehr Bildung und Wissen

Unsere Schule setzt bei der Gymnasialausbildung auf zwei Grundpfeiler: Zum einen erhalten die Schüler in kleinen Klassen und Kursen eine volle Unterrichtsversorgung ohne Stundenausfall. Zum anderen unterrichten wir die Abitur-Kernfächer Mathematik, Englisch und Deutsch mit zusätzlichem Stundenkontingent, ohne dass dies zu Lasten anderer Fächer und Wahlbereiche geht.

Im Fachunterricht sollen Herz und Verstand gleichermaßen angesprochen werden; kognitive und affektive Lernziele stehen also gleichberechtigt nebeneinander. Außerdem liegt es uns am Herzen, unseren Schülern fächerübergreifende Kompetenzen zu vermitteln. Im Unterricht fördern wir deshalb Arbeitorganisation, Selbstständigkeit, Eigeninitiative und natürlich Teamfähigkeit.

Im Stundenplan wechseln wöchentlich die Schwerpunkte: Stehen in der einen Woche Naturwissenschaften und Mathematik im Zentrum, sind es in der folgenden die Geisteswissenschaften. Ausnahmen von diesem fakultäts-pädagogischen Ansatz gibt es bei den Fremdsprachen.

Die Schüler werden bei uns seit jeher in Doppelstunden unterrichtet, weil wir ihnen die nötige Zeit und Ruhe geben wollen, den Unterrichtsstoff fundiert zu erarbeiten.

Seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule „Columbus-Kurse“ – unser jahrgangsübergreifendes Begabtenförderungsprogramm. Hier werden Entdecker- und Experimentierfreude, Spaß am Lernen und an besonderen Leistungen sowie der Mut zur Bewältigung von zusätzlichem Lernstoff gefördert.

Weiter zu "Methoden & Kompetenztraining"