Landespreis beim Europäischen Wettbewerb 2022

Ein Schüler des 5. Jahrgangs erhielt einen Landespreis beim Europäischen Wettbewerb 2022 in der Kategorie Ideen für den Umweltschutz. Herzlichen Glückwunsch!

Er erfand den International Space Freezer:

Leider ist es durch den vom Menschen erzeugten Klimawandel viel zu heiß in Europa und auf der Erde, doch dafür gibt es eine Lösung. Die ISF (International Space Freezer) kann mit einem Rover fossile, kalte Gase von Planetenringen, z.B. vom Saturn einsammeln und speichern. In der ISF können die kalten Gase in einen Kältestrahl umgewandelt werden. Durch die Solarpanels wird ein Reaktor betrieben, der den Antrieb und den Umwandler betreibt. Jeder Kontinent hat eine eigene ISF, die ihn in der Umlaufbahn begleitet. Es gibt auch kleine Späher, die auf der ganzen Welt nachschauen, wo es zu warm ist. Diese informieren die zuständige ISF über die Hot-Zone. Dann berechnet die ISF die gewünschte Temperatur und schießt den Kältestrahl auf die Troposphäre über der Hot-Zone. Mit Hilfe dieser Methode können Katastrophen wie Dürren, Überschwemmungen, schwere Stürme und das Abschmelzen der Pole und Gletscher verhindert werden.

Gutes Ingenieurwesen! 🙂