Virtuelle Schülerlabore am GLH

Am 9. und 10. Juni besuchten eine 5. und eine 6. Klasse im Rahmen der GLH-MINT-Förderung virtuelle Laborkurse des Schülerlabors des Helmholtzzentrums Dresden. Der Besuch von Schülerlaboren ist in coronafreien Jahren fester Bestandteil der Begabungs- und MINT-Förderung am GLH. Nun können wir mit verschiedenen virtuellen Angeboten der Schülerlabore wenigstens einen kleinen Ersatz erleben. In Klasse 6 wurde dabei mit Alltagsgegenständen zu den Themen „Licht“ und „Farbe“ experimentiert. Klasse 5 belegte den Kurs „Elektrostatik“ und baute ein Elektroskop, womit die Schüler/innen dann die Aufladung verschiedener Gegenstände untersuchen konnten.

Ende Juni und im Juli folgen dann weitere Kurse für andere Klassen und Altersstufen vom Junior Campus Lübeck und dem Caeser Forschungszentrum für Neuroethologie. Fast alle deutschen Schülerlabore bieten MINT-interessierten Schüler/innen auch Experimentierkurse in den Ferien an.