8a auf Fahrt

Hallo, heute schreibe ich über die Klassenfahrt, die zum Tietzowsee ging, und zwar mit der  Klasse 8a mit Herrn Volf und Frau Lalla.

Die Hinfahrt war sehr entspannt und ruhig. Außer als wir fast da waren, dann waren fast alle unruhig und aufgedreht.

Wir kamen an und alle wollten die Schlüssel haben, da alle die Häuser sehen wollten. Die haben wir auch bekommen und sind zu den Hütten gerannt, wo wir dann eine Stunde Freizeit hatten. Nach der Freizeit ging es dann in den See.

Am zweiten Tag sind wir zu einem riesigen Resort gewandert und dort sind wir geschwommen. Nach dem Schwimmen sind wir zu einem Bäcker gegangen und haben uns ein paar Sachen gekauft. Das Gute war, dass wir nicht zurück wandern mussten, wir sind nämlich mit dem Bus zurückgefahren. Am Abend hatten wir dann eine Kanufackeltour. Es gab mehrere Gruppen und diese sind auf dem großen Tietzowsee eine 1 1/2 Stunden große Runde gefahren. Außerdem hatten wir auch noch Fackeln, die ein Gruppenmitglied gehalten hat.

An dem Tag danach haben wir eine sechsstündige Kanufahrt gemacht, diese war sehr anstrengend, da man die ganze Zeit im Takt rudern musste, weil man sonst nach links oder rechts lenken würde, ohne dass man das möchte. Zwischendurch haben wir eine Pause gemacht, bei der wir dann gegessen haben.

Am letzten richtigen Tag waren wir in Rheinsberg und haben uns ein Schloss angeguckt, das Schloss war sehr schön. Danach hatten wir 2 1/2 Stunden Freizeit in der Stadt. Am Abend gab es dann eine Disco, denkt jetzt nicht, dass es eine langweilige Disco war, es war eine Disco mit grellen Lichtern und lauter gemixter Musik.

Am Tag der Rückfahrt haben wir alle unsere Sachen zusammengeräumt und die Häuser wurden unter die Lupe genommen. Die Busfahrt war sehr toll und ruhig, und alle waren müde.

Ich denke, dass allen die Klassenfahrt gefallen hat, und dass der Klassengeist gewachsen ist, es war sehr toll und danke, dass uns Herr Volf und Frau Lalla so eine schöne Klassenfahrt ermöglicht haben!

Jan Knüpfer